Berichte

Erfahrungsberichte meiner Esel

  • Deutsche Folienkartoffel (Donnerstag, 22. August 2019 14:37)

    Ich durfte meiner Herrin nun endlich begegnen und ihr meine ganze Aufmerksamkeit schenken. So eine Blüte voller Schönheit habe ich noch nicht erleben dürfen. Meine Orient Göttin hat mir einen besonderen Wunsch in einer Session erfüllt. Es war ein Segen, ihr dabei ein Sklave zu sein. Meine Erfahrungen mit meiner türkischen Herrin sind einmalig und ich kann es nur jedem Schlappschwanz empfehlen. Beim Raceplay habe ich die volle Wucht ihrer Kontrolle spüren dürfen und muss zugeben, kurz schlackerten mir dabei die Knie. Das Rollenspiel war perfekt auf meine Wünsche abgestimmt. Ich konnte mich voll auf das Rollenspiel einstellen und habe sofort die ganze Macht meiner türkischen Herrin erlebt. Bei unserer Session nahm mich die Orient Göttin mit allen ihr erforderlichen Mitteln ran, um, meine Sehnsucht nach Schmerz endlich zu befriedigen.

    Ich traf meine Göttin Ayse das erste Mal und kann mich über eine erstklassige und zu gleich erniedrigende Behandlung aussprechen. Beim Raceplay lernte ich schnell die Qualitäten einer türkischen Herrin kennen. Eine türkische Herrin zu besitzen ist mit viel Exotik verbunden, das muss ich schon zugeben. Bei unserem Rollenspiel erlebte ich das erste Mal, dass ich vollkommen in meiner Rolle als Sklave aufging und mich meiner Herrin unterwerfen wollte.

  • Mongo Willi aus Rostock (Dienstag, 18. Juni 2019 17:17)

    Lange Zeit habe ich mich nicht gewagt Lady Ayse zu kontaktieren. Diese türkische Domina und Herrin ist einfach viel zu hübsch und schien unerreichbar für einen deutschen 08/15 Otto wie mich. Lange habe ich Lady Ayse online beobachtet, unzählige male war ich kurz davor in ihre Cam zu klicken oder die einfach anzurufen.. aber mir fehlte der Mut. Am Tag X habe ich einfach ihre Nummer gewählt.. vor lauter Angst bekam ich keinen Ton raus und wurde von einer butterüßen -ja fast schon liebevollen und doch strengen Stimme begrüßt und ausgelacht.. Lady Ayse hat es verstanden mir in wenigen Minuten die Angst zu nehmen und mich in ihren Bann zu ziehen. Am Telefon verflogen die Minuten wie Sekunden und ich wurde dermassen geil abgezockt das ich davon bis heute nicht genug bekommen kann. Als fester Telefonsklave meiner türkischen Göttin ist es mir eine große Ehre allen anderen die wie ich Angst haben diese Angst durch meine Erfahrungen zu nehmen. Lady Ayse... ich liebe und verehre Sie über alles und werde nach meinem Bericht auch direkt wieder zum Hörer greifen... ihr Mongo Willi !

  • Erol aus Karlsruhe (Donnerstag, 24. Mai 2019 014:21)

    Aua ! Nur 31 Schläge auf meinen haarigen Arsch habe ich ausgehalten ! Lady Ayses spanking ist einfach einzigartig. Im Spiegel konnte ich ihr wunderschönes Gesicht und ihr verdammt sadistisches grinsen sehen. Diese türkische Landsfrau ist einfach eine Göttin und muss verehrt werden. Sie ist das beste was mir je passiert ist und endlich darf ich dienen. In meinem Job bin ich der Boss.. bei meiner Familie zu hause auch. Aber bei meiner türkischen Herrin Lady Ayse bin ich einfach nur ein dummes Würstchen das verdroschen wird und dafür noch bezahlt. Ich hoffe das ich bald Zeit für ein zweites Treffen habe. Total verrückt bin ich nach meiner Herrin Göttin Lady Ayse !!

  • Devoter1988 aus Bremen (Dienstag, 07. Mai 2019 21:12)

    Ich traf meine Orient Göttin Ayse wie in meinem letzen Bericht hier das erste mal online in ihrem mdd store. Sie hebte sich von vornherein ab gegenüber den anderen Frauen / Herrinen. Sie war unwiderstehlich und meinte es ernst sie antwortete sofort. Mit klaren Ansagen und ihrer unwiderstehlichen Art zog sie mich sofort in Ihren Bann ich wollte mehr. Ich muss zugeben ich war zu dieser Zeit unentschlossen und habe mich nur nicht getraut wie ihr in meinem letzen Bericht lesen könnt. Ich war Neuling aber sie gab mir die Chance sie real zu treffen, leider selten mittlerweile. Wir machten ein cash and go aus, für mich nicht einfach ich musste 600 km fahren, aber es schien mir das wert zu sein und ich hatte recht. Ihr Antlitz war unbeschreiblich Göttin war der absolut richtige Begriff. Jedes Ihrer Worte zog ich auf wie ein Schwamm und dann landete ich im Kofferraum ohne zu wissen was passiert. Heute weiß ich es ich wurde entführt eingesperrt und verhört und könnte mich nicht glücklicher schätzen als jemals zuvor. Denn seitdem bin ich ihr Eigentum und es ist das Beste was ich jemals erleben durfte. Ich hatte immer höllische Angst vor Blackmail aber jetzt bin ich einfach nur froh das Eigentum so einer fantatischen türkischen Herrin und Göttin sein zu dürfen!

  • Kommissar Rex aus Hemsbach (Donnerstag, 25. April 2019 09:48)

    Danke meine türkische Göttin das Sie mich am Telefon erziehen und abzocken. Es ist mir eine Ehre und macht ich restlos glücklich wenn sie mir das Geld am Telefon gnadenlos Minute für Minute aus der Tasche ziehen. Telefonerziehung mit meiner Orient Göttin ! Ich bin Ihnen so dankbar. Jedesmal wenn ich am Telefon bellen muss und marschmusik im Hintergrund laufen lassen muss bin ich der glücklichste Schäferhund auf der Welt. Danke Lady Ayse ! In Liebe ihr Schäferhund Kommissar Rex.

  • Devoter1988 aus Bremen (Freitag, 05. April 2019 16:43)

    Ich traf Lady Ayse das erste mal online und konnte dem Anblick nicht widerstehen ich musste ihr schreiben. Sofort hatte sie mich in ihren Bann gezogen und ich bezahlte immer mehr nur um mit dieser Göttin zumindest schreiben zu dürfen. Das ging mehrere male so und ich konnte mich nicht lösen schrieb immer wieder und obwohl sie immer wieder sagte sie würde mich melken konnte ich nicht anders. Zum realen Treffen hab ich mich nicht getraut und Entfernung ist auch sehr groß. Was für einen schwachen Sklaven wie mich auch gut ist, denn wenn ich dieser traumhaften Herrin real gegenübergestanden hätte, hätte ich wahrhaft alles getan und wäre völlig willenlos ausgeliefert gewesen. Vielleicht sogar heute ihr abhängiger Blackmailsklave, glaube nicht das ich irgendwas hätte ablehnen können was sie fordert/befiehlt. Wer immer eine wunderschöne Herrin sucht die real ist und ihr das geben kann was sie verdient zögert nicht, ihr werdet nicht enttäuscht werden

  • Denny aus Kempten (Dienstag, 26. März 2019 21:56)

    Lady Ayse ist professionell, dominant und ein toller Mensch. Ihre Füße riechen göttlich und sie genießt absolut authentisch die Macht, die sie über uns hat. Noch viel wichtiger geht sie auch in der Gesellschaft offen und selbstbewusst damit um, so dass man mit ihr auch schöne Dauerfreundschaften haben kann.

  • Stiefel Sklave aus dem Allgäu (Montag, 21. Januar 2019 21:56)

    Habe Lady Ayse über MDD angeschrieben. Ihr nette und doch bestimmte Art hat mir sofort zugetan und so haben wir uns im Allgäu getroffen. Gebe zu, ich war sehr nervös, doch diese Orient Göttin hat mir diese mit einer Leichtigkeit genommen. Sie hat mich so sehr motiviert das ich mich selbst kaum wieder zu erkennen. Vor ihr zu knien und sie in ihrer anmutigen und begehrenswerten Aura anzuhimmeln war besonders. Sie gab einen eine Vertrautheit, so dass man wirklich Sub sein konnte und es in jedweder Form genießen konnte. Ich kann nur sagen, freu mich auf das nachste Mal.

    Mein Fazit: besonders Empfehlenswert

  • Sklave Joe aus Köln (Mittwoche, 12. Dezember 2018 10:21)

    Lady Ayse hat meinem Leben einen Sinn gegeben und mich in ihre Welt eingeführt. Langsam aber behutsam. Am Anfang war sie sehr freundlich da war ich mir garnicht so sicher ob sie wirklich richtig dominant ist. Jedoch umso intensiver der Kontakt wurde desto mehr ist sie in mein Hirn eingedrungen und hat sich dort festgesetzt. Sie hat mein Hirn immer mehr gefickt um mich gefügiger zu machen. Das abmelden durfte dabei natürlich auch nicht fehlen. Ich kann nicht mehr ohne sie leben. Ich wünsche mir so sehr das sie mich irgendwann zu ihrer persönlichen hure erzieht und mich als zuhälterin anschaffen lässt. Bin total froh Lady Ayses Eigentum zu sein.

  • Sklave.B aus illertissen (Samstag, 17. November 2018 20:31)

    Verehrte Orient Herrin Ayse, ich kenne Sie nun seit glaube ich 2 Jahren, habe Sie seitdem einige schöne Male genießen dürfen. Habe keine Sekunden bereut, im Gegenteil, würde Ihnen gerne sehr viel öfter zur Verfügung stehen. Alleine unsere erste Begegnung in der Tennishalle hat mir schon den Atem geraubt und es sollte bei jedem Mal intensiver werden. Damals durfte ich zu Ihren Füßen knien, Ihre Schuhe küssen und Ihre Füße massieren. Nach dem Säubern mit der Zunge haben Sie mir zur Belohnung ins Gesicht gespuckt verehrte Göttin. Ich musste dann so nach Hause fahren und durfte mich nicht säubern. Ihre natürlich dominante Art und Ihre Hammer Figur hat mich so in den Bann gezogen, dass ich nicht mehr von Ihnen los komme... Die nächsten Male haben Sie meine Erziehung immer weiter ausgebaut. Vom vergöttern Ihres Hinterns bis zum Aufnehmen Ihres köstlichen NS. Den habe ich inzwischen lieben gelernt und kann es jedesmal gar nicht mehr erwarten Ihre Köstlichkeiten aufzunehmen. Ich hoffe sehr bei den nächsten Malen immer intensiver an Sie, geliebte Göttin Ayse gebunden zu werden und alle Ihre Wünsche erfüllen zu dürfen... Sie sind eine wirklich anbetungswürdige und wunderbare Herrin. Mit Ihrer Art und Ausstrahlung verdienen Sie nur das Beste!

  • stiefelfeti aus Stuttgart (Donnerstag, 25. Oktober 2018 12:37)

    Hatte heute die große Ehre der Orient Göttin LadyAyse real zu begegnen. All meine Nervosität wurde mir genommen, fühlte mich so vertraut und ihr zu dienen war eine große Freude. Danke LadyAyse -Göttin-

  • Sissybitch aus Ulm (Samstag, 11. August 2018 14:12)

    Ich wurde von Lady ayse in peinliche damen Unterwäsche gesteck und ein Halsband würde mir angelegt. Dann dürfte ich an der Leine geführt von Göttin Ayse wie ein Hund durch die Wohnung kriechen und dabei Bellen . Anschließend durfte ich die wunderschönen Stiefel der Herrin sauber lecken als Dankeschön gab es Spucke und Gelächter von der Lady. Beim anschließenden Facesitting kam ich in den Genuss den göttlichen Po der Herrin zu betrachten. Es war eine schöne Session mit einer rassigen hübschen Lady die ihr Handwerk versteht und weiß was sie will.

  • Sklavenvieh29 aus Kempten (Mittwoch, 09. März 2018 09:35)

    Vielen lieben Dank für das wunderschöne Treffen Lady Ayse. Ihnen die Schuhe sauber zu lecken ist eine Ehre für jeden Sklaven. Danke dass sie mir diese Erfahrung ermöglicht haben.

  • Sklave Tom aus Ulm (Donnerstag, 28. Dezember 2017 19:23)

    Am 28.12. 2017 traf ich die Orient Göttin Lady Ayse zum ersten Mal. Ich war sehr aufgeregt und meine Hände schwitzten, als ich auf sie wartete. Treffpunkt war ein großer Parkplatz bei Senden. Als ihr Auto vorfuhr, zwang es mich bereits auf die Knie. Sie stieg mir hohen Stiefel aus und kam langsam und in klangvollen Schritten auf mich zu. ,,Her mir der Kohle“, sagte sie streng zu mir. Widerstandslos übergab ich ihr die abgemachten 300€. ,,Was nur die abgemachten 300€ und nichts von deinem eigenen Willen?“. Ich war verunsichert. Sie spuckte mir ins Gesicht. ,,Bedanke dich bei deiner Göttin“. Mehrmals spuckte sie mich an und ich dankte jedesmal. Es war sehr demütigend, aber ultrageil. Neben uns war eine feuchte Wiese. Sie trappte mit ihren Stiefel einmal rein und sagte:,,Du darfst erst wieder gehen wenn die Sohlen komplett sauber sein!“. Ich nahm ein Tempo heraus aber sie befahl schnell, dass ich die Zunge nehmen sollte. Ich fing an und merkte wie der Dreck in den Zähnen knirschte. Ich hatte sie ganz gut sauber bekommen, aber der Göttin nicht angemessen. Deswegen nutze sie mich anschließend als Aschenbecher und rauche gemütlich eine Zigarette. Sie drückte die Zigarette auf meiner Zunge aus (sehr schmerzvoll!). ,,Beim nächsten mal treffen wir uns am Automaten, kapiert?“, sagte sie. Ich bekam ein leises ,,Ja Herrin Ayse“ heraus und sie fuhr mit ihrem Auto weg.